Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 27.03.2017, 03:45



Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
wie geht der shuffle im video "absence"? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2004, 15:20
Beiträge: 354
Wohnort: West-of-Munich-Outback
Ausgangspunkt war folgendes Video:

http://vids.myspace.com/index.cfm?fusea ... d=45480143

und dazu die Frage von kaja: "was macht die da genau, wie geht das?" ...

vorab hier der link zu einem anderer Thread, in dem das thema doublestops diskutiert wurde. Da sind ein paar nützliche hinweise drin:

http://www.fiddle.de/viewtopic.php?t=146

und nun nochmal das aktuelle thema im thread youtube,myspace...

crannog schrieb: @ kaja: dem shuffle bin ich auch schon auf der spur. ist eigentlich das gleiche, was wir aus der irishen musik zum beispiel beim harvest home kennen: locker aus dem handgelenk drehen im oder gegen den uhrzeigersinn - hier allerdings rhythmisch richtungswechselnd zwei umdrehungen rechts und eine linksrum oder umgekehrt ... oder noch anders (vielleicht hilfts, wenn man stricken kann)

Das shuffle-spielchen bewusst nachmachen führt bei mir jedenfalls nach kurzer zeit zum krampf und zum stocken und hinken (ganz zu schweigen davon, noch dazu zu singen) ... bleibt also nur eins: solange üben, bis man nachts aus dem schlaf aufgeschreckt diesen (oder beliebige andere) shuffles spielt, während man nebenbei seine verblassenden traumerinnerungen aufs diktiergerät spricht... ich glaube, dann geht´s auch auf der bühne. vielleicht lerne ich aber auch stricken...
______________

kaja schrieb: Crannog,das denkst Du dir so einfach,stricken könnte ich ja sogar(wenn ich es auch nicht wirklich praktiziere)--hilft mir leider nicht wirklich weiter...
Ich habe grade mal kurz versucht,der schönen Lady auf die Finger bzw. den Bogen zu schauen---ich glaube ich brauche doch mehrere ruhige Momente um mir das abzuschauen...aber klingt saugut,würd ich auch gerne können!

( ... )

Also ich werde mir das Video auch noch öfters mal zu Gemüte führen bis dahin-hab grade ein langes Markt-und Arbeitswochenende hinter mir-vielleicht bin ich morgen auch aufnahmefähiger...
___________

crannog schrieb: ... das mit dem shuffle aus dem video heraus ist eher auch frustrierend ... habe es mit dem dazugehörigen mp3 und meinem verlangsamer probiert und bin, wie ich es von irish tunes gewohnt bin, mit 50 % tempo ran gegangen. dann zerfällt der shuffle zu undefinierten schnipseln ... bei 75 - 80 % hatte der shuffle dann seine kontur, war aber vom tempo her noch nachvollziehbar. probier mal mit einfachem auf- und abstrichwechsel folgendes muster auf G- und D-Saite (G- Saite läuft immer mit auch wenn hier nur die D-Saite angeführt ist - jeder Buchstabe ist ein Auf- oder Abstrich):
D-G-G-D-G-D-G-D-G-G-D-G-D-G-D-G-G-D-G-D-G-D-G-G-D-G-D-G-D-G-G-D-G-D-G-D-G-G

Wenn Du Dein Handgelenk beobachtest, merkst Du, dass es bei der einen D-G-D-G-D-G-Gruppe aus dem Abstrich heraus gegen den Uhrzeigersinn kreisen lässt und bei der nächsten aus dem Aufstich heraus im Uhrzeigersinn. Das kannst Du zum Üben überbetonen. Dann wird die Sache auch schnell klarer... so einfach wie möglich notiert könnte das dann so aussehen

D-G-G-(D-G-D-G-D(-G-G-)D-G-D-G-D)-G-G-(D-G-D-G-D(-G-G-)D-G-D-G-D)-G-G-(D-G-D-G-D(-G-G-)D-G-D-G-D)-G-G (Die Klammern vor und hinter der D-G-D-G-D-Gruppe deuten die Drehrichtung an - wobei die sich wie oben erwähnt aus deiner aktuellen Bogenstrichrichtung ergibt - wenn Du also anders herum anfängst als ich, bist du halt genau gegenläufig...)

und jetzt einfach noch ein ganz klein wenig linke hand dazu:

D-G-G-(D-G-F-G-D(-G-G-)D-G-F-G-D)-G-G-(D-G-F-G-D(-G-G-)D-G-F-G-D)-G-G-(D-G-F-G-D(-G-G-)D-G-F-G-D)-G-G...

... und wenn du diese kleine grundlagenübung eine halbe stunde auch bei erhöhtem tempo wie ein uhrwerk durchhälst, dann steht nichts im weg, um ohne frust nochmal an das video zu gehn und einfach mitzuspielen ....
___________

Tja, und dann war kaja irgendwie total frustriert. Und ich auch, weil offensichtlich nicht rüberkommt, was ich meine... völlig verwirrt hat offensichtlich folgende anmerkung: "folgendes muster auf G- und D-Saite (G- Saite läuft immer mit auch wenn hier nur die D-Saite angeführt ist - jeder Buchstabe ist ein Auf- oder Abstrich)" Jetzt in aller kürze der fortschreitenden Mittagspause: Wenn in meinen Zeilen G steht, ist die leere G-Saite gemeint, wenn da D oder F steht ist die D-Saite gemeint und zusätzlich wird die G-Saite mitgestrichen (Doublestop mit rhythmischer Verlagerung) . Das ganze muss man erst mal langsam üben und ist außerdem nur eine Grundlagenübung, dem noch ein paar Dinge fehlen, bis es das Carrie Rodriguez Muster wird .. aber wenn man das langsam kann, kann mans bald auch schneller und dann kann man hier und da noch die kleinen Kniffe dazubringen und ... keine Angst, das wird schon !


25.08.2009, 13:00
Profil Website besuchen

Registriert: 21.10.2007, 23:18
Beiträge: 52
Wohnort: im schönen Bodenseehinterland
Beitrag 
Hallo Crannog,
die Aufnahme,die Du mir geschickt hast hat geholfen-ich glaube,Du hast in Deinen Aufschrieben einen Tippfehler drin,der einen als Anfänger verwirrt:
Bei Dir sieht das Muster total assymmetrisch aus,so als ob es jedesmal anders wäre und eigentlich wiederholt es sich glaube ich nach 16 Noten wieder,oder?
Da hast Du meiner Meinung nach einmal D-G vergessen und wenn man die einfügt wird es klarer.
Das wäre dann
D-G-G-D/G-D-G-D/G-G-D-G/D-G-D-G und das immer rundum-kann das sein? Und in der zweiten Hälfte flicht sie dann immer die Melodietöne ein
f f f g f oder auch andere
D-G-G-D/G-D-G-D-/G-G-D-G/D-G-D-G

Schade,ich wollte sie drüber schreiben an der richtigen Stelle aber das macht das Programm hier nicht-die Verzierungen in der Melodie kommen jeweils auf die letzten 3 D-G Gruppen des Musters.

Ich finde jedenfalls das groovt dann ganz gut,im Orginaltempo bin ich leider noch ein bißchen wackelig um mitzuspielen und meine Laptoplautsprecher sind so leise,dass ich das Orginal dann leider leiser höre als mich selbst.....
:? ---muß unbedingt Boxen kaufen

Ist das so ungefähr das Gleiche,was Du spielst?

liebe Grüße Karin


25.08.2009, 22:34
Profil

Registriert: 21.10.2007, 23:18
Beiträge: 52
Wohnort: im schönen Bodenseehinterland
Beitrag 
@crannog -so schlimm frustriert wie Du schreibst war ich übrigens nicht,keine Sorge-ich hab ja noch rechtzeitig aufgehört :wink:


25.08.2009, 22:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2004, 15:20
Beiträge: 354
Wohnort: West-of-Munich-Outback
Beitrag 
hast Recht, mein Tonmuster hat ne ungerade Struktur und kommt daher nicht ganz hin. War auch erst mal als Grundübung gedacht, um das Gefühl für wechselnd drehende Handgelenkmuster zu finden - diese vorwärts-rückwärts-Drehungen setzt Carrie allerdings beliebig wechselnd (scheinbar chaotisch - bei genauerem besehen aber doch mit System) ein.

Vielleicht war das mit dem Handgelenk aber auch nur meine persönliche Krücke und andere erleben das völlig anders...

Jedenfalls: Wie Du es darstellst ist es ziemlich das, was Carrie da spielt. Mich fasziniert allerdings auch, mit welcher Lockerheit sie damit herumspielt und es immer leicht unscharf hält. Ich glaube, dass genau das eigentlich den Reiz der Sache ausmacht und es gleichzeitig relativ schwer macht, es zu verstehen... mich erinnert es immer auch ein wenig an gute Bodhran-Spieler. Die machen locker aus dem Handgelenk auch solche Spielchen, die nicht dumpf auf dem Takt sitzen, aber auch nie Offbeat sind

Damit sind wir mal wieder am altbekannten Grenzthema der Folk Music angekommen: Sie mutiert ständig und lässt sich deshalb nicht wirklich beschreiben (i.e. in Noten aufschreiben). Man muss zuhören und nachmachen, exakt kopieren und dann wieder selbst damit herumspielen und die entstehenden Veränderungen nachverfolgen und ausbauen - alles ist prima solange der Groove läuft!

In diesem Sinne: Bis bald in RV. Da probieren wir´s mal im Twin Fiddle Mode... :wink:


26.08.2009, 07:59
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2004, 15:20
Beiträge: 354
Wohnort: West-of-Munich-Outback
@kaja (und natürlich an alle anderen, die sich für so was interessieren):

habe beim stöbern unter dem Stichwort Solas gerade dies hier gefunden und es hat mich sehr stark an die Nr. von Carrie Rodrigues erinnert:
http://www.youtube.com/watch?v=Erj8Nz_lwN8


30.01.2012, 21:25
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 5 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de