Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 30.03.2017, 09:53



Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Erfahrungen mit Geigenbauern 
Autor Nachricht

Registriert: 02.04.2005, 17:21
Beiträge: 249
Ich werde einerseits immer glücklicher und andererseits immer trauriger wenn es um das Thema Geigenbauer gibt. Glücklicher werde ich durch die immer klarer werdende Erkenntnis, einen guten Geigenbauer zu haben, trauriger, da es scheinbar viel mehr schwarze Schafe als ehrenhafte Geigenbauer gibt.
Kein Wunder, dass sich in der Geigenszene so viele tummeln, die nicht mehr zum Geigenbauer gehen wollen, wenn schlechte Reperaturen zu horrenden Preisen angeboten werden. Und die Leidtragenden sind meist Anfänger oder Fortgeschrittene, die sich nicht so gut mit dem Instrument auskennen. Die sollen dann nämlich Spaß am Spiel auf einem unzureichenden Instrument entwickeln. Kein Wunder, dass Motivation und Fortschritt da auf der Strecke bleiben.
Meine Empfehlung: sucht Euch Geigenbauer, am besten Geigenbaumeister, die vernünftige Preise für gute Leistungen anbieten. Das Geld, das man da lässt ist wirklich gut investiert.

Wie sind Eure Erfahrungen?


01.06.2006, 11:19
Profil

Registriert: 05.02.2006, 00:26
Beiträge: 136
Wohnort: Bonn
Beitrag 
Hi saber,

ich war gestern bei deinem Geigenbauer und hab den Stimmstock setzen lassen. Außerdem hab ich mir ein Kolophonium von ihm empfehlen lassen und gekauft.

Hui - die Geige hört sich soooo viel besser an, wahnsinnig, welch Unterschied. (Und das für nur 5 ? - der alte ist gefunden worden)

Und mit dem Rosin bin ich auch sehr zufrieden (Eudoxa) - endlich mal eins, das weder kratzt noch klebt.


01.06.2006, 11:42
Profil

Registriert: 02.04.2005, 17:21
Beiträge: 249
Beitrag 
Schön, so macht es doch bestimmt viel mehr Spaß, oder?


01.06.2006, 13:40
Profil

Registriert: 05.02.2006, 00:26
Beiträge: 136
Wohnort: Bonn
Beitrag 
LOL - mir schon - den Nachbarn wohl weniger .... mag gar nimmer den Dämpfer drauftun


01.06.2006, 14:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 23.10.2005, 22:56
Beiträge: 280
Wohnort: Bern
Beitrag 
Na hier ist eine super ERfahrung mit Geigenbauern
Meine Bratsche hab ich von einer Dame ausgeliehen die drei solche Instrumente besitzt. Die geliehene ist das am wenigsten wertvolle, logischerweise. Trotzdem fand ich den Klang schon lange echt unbefriedigend. Jemand sagte ich solle mal einen anderen Tonabnehmer probieren aber ich dachte, ich könnte zuerst versuchen am Instrument selbst etwas zu ändern. Im Sinne von: Eine kleine Veränderung wie z.B. andere Saiten kostet nicht viel und könnte den Versuch wert sein.
Also ab ins Musikgeschäft, zuerst in die Zubehör-Abteilung. Dort wollte mir die Verkäuferin keine SAiten verkaufen wenn ich nicht gleich den ganzen Satz sondern nur D und A auswechseln will. Ich solle doch erst den Geigenbauer fragen. RAuf ins Atelier. Der GEigenbauer-GEselle meinte: Ja, die und die Marke Saiten, ev. den STeg richten, kostet ca. 200 Franken. ICh wollte schon vorschlagen dass wir das mal probieren, da meint er er müsse zuerst den MEister-Geigenbauer fragen. Der ist aber nicht da - ich solle in einer Stunde nochmal kommen. Nach einer Stunde ist das Verdikt des Obermeistergeigenbauers natürlich: Das Instrument ist eine tschechische FAbrikbratsche und unter einer sehr kostspieligen Reparatur ist gar nix zu machen. Ich solle mir doch überlegen ein anderes Instrument zu kaufen kostet ja nur 4000 Franken. Die Reparatur hat er auf 1500 geschätzt. Die Bratschenbesitzerin will für das leihinstrument aber auch noch stolze 2500 - also die Reparatur lohnt sich auf keinen FAll. FAzit: Der Meister Geigenbauer kann nicht soweit aus seiner Haut, mich mal etwas "pröbeln" zu lassen, weil ich halt die Frechheit besass mit einem nicht so guten Instrument anzukommen.... mit Müh und not konnte ich dann sozusagen den GEsellen bewegen dass er mir doch diese zwei Saiten noch verkauft. Der Effekt ist nun tatsächlich nicht berauschend aber warum liessen die mich das nicht ausprobieren?
Uff!
GRüsse von Mina


20.06.2006, 12:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2006, 20:48
Beiträge: 117
Beitrag 
Ich kann Dominique Wiedner in Kaiserslautern sehr gut Empfaelen. Sie ist immer freundlich - und hoert zu! Wenn man nicht viel Geld hat, sucht sie ein Paar Exemplare im Preislager aus (Geigen/Boegen/Kinnhalter....halt, was man kaufen will) und laesst man probieren, ohne Preis zu wissen. Da entscheidet man rein vom Klang/Gefuehl und nicht vom Preis. Die sachen, die man sowieso nicht leisten kann kommen gar nicht ins Spiel.

Das finde ich sehr ehrlich. Ich habe damals die billigste Geige im geschaeft 'blind' ausgewaehlt beim Spielprobe. Sie hat mir recht gegeben, dass sie zu meine Musik am besten passt und hat mir abgeraten, die teuerere (von der Preislager) zu kaufen, weil sie nicht so laut war.

Sie arbeitet allein im Geschaeft - die Chefin ist immer da! Sie baut, repariert und stellt 'Roehlinge' fertig. Hat was in jeder Preiskalsse, und baut auch nach Bestellung (ich glaube).

Sie hat eine Webseite: http://www.saitenhandel.de/

Zu Wiedner gehe ich immer hin, wegen Reparaturen und Zubehoer. Oder Dave Mann in Hexham (Claire Mann's Vater) ist auch vergleichbar, aber vielleicht a bissel weit fuer die meisten...


20.06.2006, 14:36
Profil

Registriert: 06.12.2004, 14:51
Beiträge: 56
Beitrag 
Hallo Mina
war das feine Geschäft in Bern oder wo ? und wer war's denn ?
Gruss aus Zürich
Rufsen


20.06.2006, 15:19
Profil

Registriert: 19.01.2004, 20:36
Beiträge: 76
Beitrag 
Hallo zusammen,

bis vor einiger Zeit gab es hier in Peine einen guten Geigenbauer zu dem ich gerne hingegangen bin. Leider mußte er aus gesundheitlichen Gründen sein Geschäft schließen. Ich habe bei ihm oft Saiten oder Kolophonium gekauft auch wenn ich über das Internet ein paar Euro gespart hätte. Aber das war es mir Wert, einen lokalen Handwerker zu unterstützen.

Ansonsten zwei Empfehlungen aus der Gegend: Erstens Geigenbauer Pfalzgraf in der Hannover'schen Innenstadt. Ein gestandener und sehr erfahrener Geigenbauer mit dem es sich gut klönen läßt. Ich war mit einer 8-saitigen Fiddle (keine Hardanger Fiddle sondern eine mit jeweils 2 Saiten für jeden Ton, so wie bei einer Mandoline ... gibt's nicht sehr viele von) bei ihm, die ich über Ebay erstanden hatte und die ziemlich zerstört hier in Deutschland eintraf (Transportschaden). Herr Pfalzgraf war so ehrlich, daß er mir sagte, daß er für eine solche komplexe Reparatur einfach nicht die Ruhe und Zeit habe. Aber er hat mit Gunda Zähle empfohlen, eine junge Geigenbauerin auch aus Hannover, die das gute Stück dann zwar für reellen Lohn aber fachlich sehr gut repariert hat (Stimmstock war oben durch die Decke gestossen, Hals abgebrochen). Wie gesagt, nicht billig, aber für die professionelle Reparatur (oder besser: Restaurationsarbeit) war es gerechtfertigt. Insofern: bisher zum Glück keine engativen Erfahrungen mit Geigenbauern gehabt.

Viele Grüße

Holger


20.06.2006, 20:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 23.10.2005, 22:56
Beiträge: 280
Wohnort: Bern
Beitrag 
Hoi Rufsen
es war Musik Krompholz in Bern. Ein sehr grosses Musikgeschäft auf mehreren Etagen. Der Geigenbauer-Meister im Geigenbau-Atelier ist wohl wirklich bei Profis sehr bekannt, offenbar vor allem für alles was mit Bogen zu tun hat. Ich möchte Krompholz auch nicht bekritteln, alle sind immer sehr freundlich auch mit mir komischer Amateurin . Letzten Samstag hab ichs aber offenbar wirklich schlecht "gepreicht", wie wir Schweizer sagen v.a. dass mich die Dame in der Zubehör-Abteilung im Untergeschoss nicht gleich beraten hat war nicht so toll.
Kennen wir uns eigentlich aus irgendwelchen Schweizer Zusammenhängen oder nicht ?


22.06.2006, 14:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2005, 14:51
Beiträge: 16
Beitrag 
Hallöchen zusammen,

ich kann hier in Freiburg den Markus v. Wrochem empfehlen; ist ein Freund von mir, selbst jahrelang aktiver Strassenmusiker und ein sehr guter Geigenbauer, der einen nicht über´s Ohr haut und faire Preise macht. Außerdem hat er ne Menge Instrumente zum verleihen. Von den "großen" Geigenbauern (wie z.B. Bünagel) hört man leider immer wieder Stories, daß sie sehr gute Instrumente teilweise für´n Appel und´n Ei aufkaufen (weil sie den Besitzern den wahren Wert nicht verraten) und die Instrumente dann für seeeeehr viel Geld wieder weiterverscherbeln... Ob das stimmt, kann ich nicht mit letzter Sicherheit sagen (will mir hier keine Verleumdungsklage einsammeln), aber ich wär da vorsichtig.
Der Bünagel ist auch offizieller Gutachter für Geigen, was ihm vermutlich auch eine gewisse Freiheit gibt, die Geschäfte zu seinen Gunsten abzuwickeln...

Im Raum Freiburg ist Ralf Schumann (Münstertal) ein sehr guter Geigenbauer (er ist der Meister vom Markus). Beide, vor allem der Ralf, haben allerdings eine "esoterische" Macke und stimmen gerne Instrumente per Akupunktur ab... Ich halte das persönlich für ziemlichen Bockmist, aber wer´s mag... Dennoch: Beide sind auf jeden Fall sehr gute Handwerker und äußerst nett!!

Gruß, Sascha


03.07.2006, 01:03
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2005, 14:51
Beiträge: 16
Beitrag 
... jetzt hab ICH Bockmist gebaut...

Der Markus wohnt natürlich HIER IN KÖLN...
... der Ralf im Münstertal, bei Freiburg...


03.07.2006, 01:06
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 23.10.2005, 22:56
Beiträge: 280
Wohnort: Bern
Beitrag 
@rufsen falls du mal in Bern einen Geigenbauer brauchst:
Ich hatte ein Anliegen in Sachen Tonabnehmer und bin damit zu Musik Müller gegangen. Da wurde sehr freundlich auf meinen Individualwunsch eingegangen ohne mir einfach nur die teure Profilösung anzudrehen. In Zukunft werd ich Krompholz meiden und zu Müller gehen -ist auch nur eine Querstrasse weiter...
Berner GRüsse von Mina


11.08.2006, 14:49
Profil

Registriert: 01.02.2006, 15:21
Beiträge: 285
Wohnort: Potsdam
Beitrag 
Habe ich ja schon vorher empfohlen, aber ich machs noch mal. Geigenbau Werth (Stefan Werth) in Berlin. Er ist Geigenbaumeister in einer kleinen Werkstatt mit Laden. Die Orchestermusiker aus der Deutschen Oper um die Ecke geben ihre Instrumente zum Überholen dort gerne ab, deswegen ist er zu den Sommerferien immer total ausgebucht, dann muß man halt ein paar Tage länger für eine Reparatur warten. Ich kenne Stefan aus meiner Jugend, die gleiche Schule, die gleiche Wohngegend, die gleiche Freundin, halt, das stimmt nicht, aber ne hübsche Schwester hat er! Auf jeden Fall steht er kompetent mit Rat und Tat zur Seite, auch für kleine Wehwechen. Ich kann mit ihm, wenn er Zeit hat, über (fast) alles quatschen. Ich werde ihn mal zu den schwarzen Schafen unter den Geigenbauern interviewen, ist halt ein heisses Eisen, denn wer will schon gerne als Nestbeschmutzer dastehen, ist halt ne Zunft für sich.


13.08.2006, 11:39
Profil Website besuchen

Registriert: 21.01.2006, 11:36
Beiträge: 75
Beitrag 
Hier ein interessanter Geigenbauer-Link, mit dem ich selbst noch keine Erfahrungen gemacht habe, der aber interessante Modelle baut, u.a. 5-saitige Geigen und Oktavgeigen. Wenn man sich eine solche anhören will, dann auf der neuesten CD von Malinky.
http://www.timsviolins.supanet.net/


13.10.2006, 09:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 23.10.2005, 22:56
Beiträge: 280
Wohnort: Bern
Beitrag 
Hi
der Link von Colo hört sich spannend an aber er funktioniert leider nicht!! Bitte reparieren!!
Leider sind diese Geigenbauer immer so weit weg. Sehr sypathisch und kreativ sind Julie Maroncles und Thimotée Jean. Julie hat meine 5-saitie Bratsche gebaut http://luthiers-huriel.com/julie.maronc ... ordes.html . Sie wohnen im Herzen Frankreichs: http://luthiers-huriel.com/ (achtung ohne www!!)

Wie ist denn die neue Malinky-Cd so?

Liebe Grüsse von Mina!


13.10.2006, 12:24
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de